Anleitung: Günstige Funksteckdosen dank Broadlink mit Amazon Echo per Sprache steuern

 In Amazon Echo, Anleitungen, Beleuchtung, Haussteuerung, Sprachsteuerung

Einfache Funksteckdosen gibt es schon seit vielen Jahren günstig im Baumarkt und jeder hat welche zu Hause rumfliegen. In dieser Anleitung zeigen wir euch wie ihr diese  Funksteckdosen smart macht und mit ihnen eure Beleuchtung mit Amazon Echo oder Amazon Echo Dot per Sprache steuern könnt.

Ihr benötigt dazu einen Amazon Echo oder Echo Dot, einen Broadlink, welcher als Brücke zwischen Echo und den Funk Steckdosen dient und ein Android Smartphone oder Tablet. Bei letzterem raten wir davon ab euer Alltags-Smartphone zu nutzen, da die App als Schnittstelle zwischen eurem Echo und Broadlink arbeiten wird und daher permanent aktiv und im selben WLAN sein muss und dadurch sehr viel Akku verbaucht. Ohne dieses Android Gerät und die aktive App könnt ihr die Steckdosen nicht steuern! Wir nutzen ein in die Jahre gekommenes Tablet am Netzteil oder den Fire TV Stick, welcher sowieso immer eingeschaltet ist. Zum Thema Fire TV Stick und Broadlink  liefern wir euch noch eine gesonderte Anleitung.

Dies ist momentan der günstigste Weg um Steckdosen per Sprache mit Alexa zu steuern. Zum Vergleich, die Osram Lightify Steckdose kostet um die 25€ und benötigt noch eine Philips Hue Bridge, die TP-Link WLAN Steckdose kostet um die 40€, funktioniert jedoch direkt mit Amazon Echo. Mit dieser Anleitung benötigt ihr die Bridge für etea 35€ und bekommt 3 Steckdosen für etwa 15€ sofern ihr nicht eh schon welche in eurem Haushalt in Betrieb habt. Also ganz klarer Preis/Leistungs Sieger!

Dank Broadlink und App werden die Geräte in Alexa als Philips Hue Lampen angezeigt und können bequem per Sprache gesteuert werden.

Was ihr benötigt:

Einrichtung des Broadlinks mit Amazon Echo und Funksteckdosen:

1. Einbindung des Broadlinks in euer WLAN:

  • Als erstes müsst ihr euren Broadlink mit dem mitgelieferten Netzteil mit Strom versorgen
  • Zum Einrichten benötigt ihr die e-control App aus dem PlayStore oder itunes
  • Nun nehmt eine Büroklammer, faltetet diese auseinander und drückt den Reset Knopf des Broadlinks so lange bis die LED ganz schnell anfängt zu blinken
  • Jetzt startet die e-controll App auf eurem Smartphone oder Tablet
  • Klickt nun oben rechts auf das blaue + Zeichen und wählt im Menu “Add device” aus
  • Im nächsten Fenster wählt euer W-LAN aus, tragt euer W-LAN Passwort ein und klickt anschließend auf Configure
  • Das nächste Fenster zeigt euch dass die Konfiguration erfolgreich war und der Broadlink nun mit eurem Netzwerk verbunden ist.

2. Broadlink Verbindung zu Amazon Echo herstellen

  • Nun benötigt ihr in jedem Fall ein Android Gerät! Die Verbindung von Broadlink zu Echo besteht nur wenn dieses Gerät eingeschaltet und die App aktiv ist!
  • Installiert die App Broadlink RM Plugin auf eurem “Dauer-an Android Gerät” Hinter der Lite Version verbirgt sich eine 7-Tage Testversion, daher empfehlen wir euch die kostenpflichtige Version der App.
  • Das Android Gerät muss mit dem selben W-Lan wie euer Broadlink verbunden sein
  • Öffnet nun die APP RM Plugin
  • Scrollt dort nach unten und klickt auf “Alexa Bridge”
  • Setzt nun einen Haken bei “Enable Alexa Bridge”
  • Zusätzlich könnt ihr auch noch einen Haken bei “Autostart on Boot” setzen damit die Brücke zu Alexa nach einem Neustart automatisch gestartet, und eure Steckdosen per Alexa steuerbar  sind

3. Funksignale für Steckdosen anlernen

  • Nun klickt auf den Eintrag “Alexa Device List”
  • Klickt nun unten auf “+ ADD ALEXA DEVICE”
  • Klickt nun auf “DEVICE NAME” und vergebt eurer Steckdose einen Namen! Mit diesem Namen schaltet ihr später die Steckdose mit “Alexa, schalte Test Lampe ein”. Klickt danach auf “OK”
  • Nun klickt auf “ON COMMAND”. Im sich öffnenden Fenster klickt auf “SINGLE DEVICE”
  • Klickt nun auf “LEARN NEW CODE”! Anschließend müsst ihr auf der Fernbedienung die entsprechende Taste zum einschalten der gewünschten Steckdose drücken. Evtl müsst ihr die Taste ein paar mal drücken bis der Broadlink sie erkannt hat.
  • Wurde das Signal erkannt könnt ihr noch einen Namen für den Befehl vergeben, dieser hat in der Benutzung mit Alexa jedoch keine Bedeutung. Nennt ihn zum Beispiel “Steckdose an” und klickt auf ok.
  • Nun könnt ihr mit einem Klick auf “TEST SELECTED CODE” überprüfen ob sich die Steckdose anschalten lässt. Sollte dies nicht der Fall sein klickt noch einmal auf “LEARN NEW CODE” und widerholt das ganze.
  • Ist alles ok könnt ihr den Code zum Einschalten der Steckdose mit einem Klick auf den Haken oben rechts schließen
  • Nun legt ihr mit der selben Vorgehensweise den Code zum Ausschalten der Steckdose an. Wählt “OFF COMMAND”, anschließend “SINGLE DVICE”, “LERN NEW CODE”, drückt diesmal die Taste zum Ausschalten der Steckdose, vergebt dem Befehl einen Namen, bspw. “Steckdose aus” und klickt auf ok. Ihr könnt nun wieder mit einem Klick auf “TEST SELECTED CODE” überprüfen ob es geklappt hat und anschließen mit einem Klick auf den Haken oben rechts speichern.
  • Nun sollte euer Gerät in der Liste auftauchen!

 

4. Weitere Steckdose oder andere Funk / IR Befehle anlernen

  • Wiederholt einfach Schritt 3 für jedes weitere Gerät
  • Ihr könnt übrigens jeden beliebigen IR oder Funkbefehl Befehl auf diese Art anlernen

5. Geräte Liste in der Amazon Alexa App aktualisieren

  • Nun öffnet die Alexa App
  • Klickt links im Menu auf “Smart Home”
  • Scrollt etwas nach unten und klickt auf “Geräte suchen” (Im Gegensatz zur Hue Bridge müsst ihr keine Taste an eurem Broadlink drücken!)
  • Das wars schon! Jetzt könnt ihr eure Steckdose mit “Alexa, schalte Test Lampe ein/aus” schalten. Viel Spaß damit und liked uns bei Facebook 😉
  • Sollte Alexa eure Lampen/Geräte nicht erkennen und immer mit “Ich konnte kein Gerät beziehungsweise Gruppe mit Namen XY finden” antworten, kann es helfen das entsprechende Gerät mit Verwerfen oder sogar “Alle Geräte und Gruppen verwerfen” zu entfernen und danach neu nach Geräten suchen zu lassen. Solltet ihr wie in unserem Beispiel 2 Wörter für ein Gerät verwenden, also Test Lampe, so solltet ihr eine kurze Pause zwischen Test & Lampe machen damit Alexa den Befehl auch als 2 Wörter versteht.

Solltet ihr Probleme bei der Anleitung haben, schreibt in die Kommentare!

Summary
Anleitung: Günstige Funksteckdosen dank Broadlink mit Amazon Echo per Sprache steuern
Title
Anleitung: Günstige Funksteckdosen dank Broadlink mit Amazon Echo per Sprache steuern
Description

In dieser Anleitung erklären wir wie man normale Funksteckdosen mit Hilfe eines Broadlinks über Amazon Echo Alexa steuern kann.

Stefan
Hey, ich bin Stefan, blogge über Technik, fahre MTB, bin als Co-Pilot im Rallyesport unterwegs, reise gerne und mag gute Filme ;-)
Empfohlene Beiträge
Showing 48 comments
  • Kevin Hönisch
    Antworten

    Servus!
    Machst du noch eine Anleitung für den Fire tv Stick und dem broadlink ?
    Gruß kevin

    • Stefan
      Antworten

      Momentan funktioniert das nur auf einem gerooteten Fire TV Stick. Die aktuelle Firmware Version lässt sich allerdings noch nicht rooten, daher wird es noch ein wenig dauern.

  • Reimann
    Antworten

    Hallo, wieviele Steckdosen Schalter kann ich damit steuern?

    • Hilmar
      Antworten

      Meine Elro-Funkschalter haben ein 5-Bit-Mäuseklavier. Damit wären 32 Systeme realisierbar.
      Pro System können vier verschiedene Gerätecodes eingestellt werden. Auf jeden Gerätecode können prinzipiell beliebig viele Geräte “hören”.
      Aber 128 getrennte Geräte wären schon mal machbar.

    • Stefan
      Antworten

      Würde jetzt nicht gleich unendlich sagen, aber ein Limit ist mir nicht bekannt.

  • Matthias
    Antworten

    Hallo,

    Ich habe gleich mehrere Fragen und hoffe hier antworten zu finden 😉
    1. Frage:
    In deiner Anleitung steht überall, dass sich ein Android Smartphone mit der dazugehörigen App im WLAN befinden muss. Laut der Beschreibung bei Amazon gibt es aber auch eine App für iOS.
    You need to install the free Broadlink App from Apple APP store or Google Play Store by searching for “e-Control” or “BroadLink”

    Funktioniert es trotzdem nur mit einem Android Smartphone?

    2. Frage:
    Für die IR Funktion muss sich der Broadlink also immer im “Sichtbereich” befinden oder?

    3. Frage:
    Ich habe gesehen, dass Funksteckdosen auch in unterschiedlichen MHz Bereichen arbeiten. Welche Bereiche deckt der Broadlink ab?

    4. Frage:
    Kann man mit dem Broadlink auch externe abfragen machen und diese sich per Alexa ansagen lassen? Zum Beispiel habe ich diverse Sensoren von MobileAlerts im Haus und würde die Werte dieser gerne per Alexa abfragen.

    Vielen Dank
    Matthias

    • Stefan
      Antworten

      Hey,

      zu deinen Fragen:

      1. Mit der iOS App kannst du dein Iphone als Fernbedienung nutzen und mittels Broadlink deine Geräte steuern. Um den Broadlink allerdings mit dem Amazon Echo zu verbinden, benötigst du die Broadlink RM Plugin App für Android.

      2. Mehr oder weniger. In meinem Wohnzimmer erreicht der Broadlink auch IR Geräte, die nicht im direkten Sichtkontakt stehen.

      3. 433Mhz

      4. Von Haus aus vermutlich nicht.

      lg

  • Ronni
    Antworten

    Hi.
    Kann ich auch die Lautstärke ändern und das umschalten am tv?

    • Stefan
      Antworten

      Hi, du kannst sämtliche Funk oder IR Befehle per Broadlink senden. Du könntest also eine Aktion lauter erstellen welche dann den IR Befehl für TV Lauter sendet.

      lg

  • Sven
    Antworten

    Hallo zusammen, als erstes TOP Anleitung und sehr verständlich umgesetzt! Wenn ich es richtig verstanden habe laufen die Befehle nur wenn das Android Gerät im Netz ist? Also sobald ich das Haus verlassen funktioniert der Sprachbefehl nicht mehr! Ist das so richtig? Wenn ja gibt es eine Lösung für Amazon Fire TV oder Stick! Vielen Dank

    • Stefan
      Antworten

      Mit dem Fire TV Stick funktioniert es momentan nur wenn dieser gerootet ist. Alternativ kannst du ein altes Android Gerät verwenden, welches du immer an und immer zu Hause lassen kannst.

      lg

  • Peter Unger
    Antworten

    Hallo zusammen ich möchte wissen ob man eine funk steckdosenleiste nutzen kann anstatt einzelne Dosen. Wenn ja welche

    • Stefan
      Antworten

      Dazu haben wir noch keine Erfahrungen gesammelt. Falls du es ausprobierst, lass es uns wissen.

  • Michael Sieben
    Antworten

    Hallo Miteinand,

    Ich habe gerade das Problem das Ich seit stunden versuche, den broadlink rm-pro mit der FritzBox 7490 zu verbinden.
    Via Hotspot von einem anderen Handy aus, ging das Einwandfrei.
    Hat jemand von euch einen Tip woran es liegen könnte?
    In der Fritzbox ist betreffend der zulassung im WLan keine Beschränkung.
    Besten Dnak vorab.

    • Karjrn
      Antworten

      Moin!
      Habe auch dieses Problem mit dem RM pro und der Fritzbox 7490.
      Zwei verschiedene RM Pro ausprobiert, zwei verschiedene 7490 sowie einen älteren Fritzbox Repeater als WLAN-netzwerk ausprobiert – nichts.
      Laut einem anderen Beitrag soll es am WLAN-Passwort liegen:
      Es MUSS WENIGER als 13 Zeichen haben. (Meines hat fünfzehn Zeichen)
      Der RM pro arbeitet auch nur im 2,4MHz Netz, muss beachtet werden.
      Unterstützt daher kein Dualband!

      • Stefan
        Antworten

        Hi, ich verwende den RM Pro auch an einer FrizBox 7490. Mein WLAN key (WPA2) hat über 20 Zeichen und es funktioniert ohne Probleme.

        • Karjen
          Antworten

          Moin Stefan!
          Danke für das schnelle Feedback! Leider ist bei mir die Verbindung nicht möglich. Auch die manuelle Verbindung über die APP-Menü (AP) klappt nicht.
          Ich komme auf den RM pro, finde das korrekte Netzwerk in der Liste; dann nur noch Passwort eingeben… “connect successfull”…. aber trotzdem anschließend langsames blinken, also keine Verbindung.
          Passwort-Tippfehler kann ich ausschließen, habe es auch mit reinkopieren versucht.
          Frage an Dich: ist der Name deines Netzwerkes mit kleinen/großen Buchstaben und oder Zahlen? (Ich habe beides gemischt als Netzwerknamen, 9 Buchstaben insgesamt)

          • Stefan

            Meine SSID sieht in etwa so aus: A-WLAN

            lg

  • Takki
    Antworten

    Hallo,
    wird das ganze auch auf einem Fire Stick, 1.Gen. mit Firmware 5.2.4.0 (mit Alexa Unterstützung) funktionieren oder brauche ich zwingend noch einen Amazon Echo?
    Gruß, Takki

  • Martin Lüttig
    Antworten

    Ich habe mir heute die Funksteckdosen FA500S/3 aus dem Angebot aus dem Globusmarkt besorgt. Der Boardlink erkennt zwar den Befehl und er wird mir auch angezeigt allerdings mit einem roten x! Die Schaltsteckdosen laufen auf 433,92 MHZ.

    • Stefan
      Antworten

      Dieses Problem hatten wir bislang noch nicht!
      Wäre Nett wenn du die Lösung hier posten würdest!

      lg

  • Tommy
    Antworten

    Hallo,

    recht informatives Video.

    Bin zur Zeit am planen/einrichten einiger Smart Home Komponenten.
    Habe auch als “Altbestände” solche Steckdosen, welchen so zu einem weiterleben verholfen werden kann.

    Nun habe ich zwei Fragen:

    1. was bedeutet gerouteter Fire TV Stick?
    2. würde auch das 4K Fire TV Box anstatt des Androide Handy gehen?

    Danke vorab, für die Antwort und entschuldige, falls die Fragen schon mal beantwortet wurden und ich es nicht gesehen habe.

    Österliche Grüße

    Tommy

    • Stefan
      Antworten

      Hi,

      durch das Rooten eines Geräts verschafft man sich zusätzliche Rechte! So kann man beispielsweise beliebige Apps aus dem Google Play Store auf dem Fire TV installieren.
      Mit einem gerooteten Stick oder Fire TV wird es also funktionieren!

      lg

  • Bernd
    Antworten

    Hallo Stefan.

    Danke für die sehr gute Beschreibung.

    Ich habe aber jetzt folgendes Problem. Wenn ich zB mit einem device mehrere Dinge schalten möchte, bekomme ich Probleme mit Alexa das sie mir sagt sie hatte mehrere Geräte mit diesem Namen. Ich habe zB meiner Soundbar einen device Namen gegeben “Soundbar einschalten” und “Soundbar Eingang”, mit mehr habe ich es noch nicht versucht da ich bei den beiden schon ständig das Problem habe das Alexa nicht direkt erkennt was ich will. Sage ich jetzt zB “Soundbar Einschalten ein” kommt jedesmal “Ich habe mehrere Geräte gefunden, welches willst du?”. Hast du da eine Lösung, bzw. wie hast du deine Geräte benannt wie zB deinen Fernseher als device und wie die Befehle dazu?

  • Christian
    Antworten

    Hey.

    Ich bekomme meine Funktsteckdosen leider nicht in das RM Plugin. Im e-Control klappt das wunderbar. Ich kann beim anlernen dann immer drücken wie ich will, es wird einfach nicht erkannt wie es in deiner Anleitung steht.

    Des weiteren frage ich mich wie ich eine Hue Lampe eingerichtet bekomme? habe nur eine einzige Lampe

    Viele Grüße

  • Antal
    Antworten

    HI,

    ich versuche aktuell das Broadlink mit dem Fire Tv Stick 2 zu steuern.
    Leider gelingt es mir nicht, die Verbindung zwischen Alexa und dem RM PlugIn herzustellen.
    Weder über den Sprachbefehl, noch über die Alexa App findet er das Broadlink als smart home Gerät.
    Hast du eine Idee woran es liegen könnte, oder funktioniert das PlugIn nur ausschließlich mit dem Echo?

    Gruß

    Antal

  • Manuel
    Antworten

    Hallo

    Folgende Frage

    Steuer grade funksteckdosen mit broadlink und alexa. Nun die frage.kann man dieses auch zeitgesteuert einstellen z.b.

    Alexa licht um 20 uhr an und um 23uhr wieder aus und das montag mittwoch

    Etc..

    Quasi eine zeitschaltuhr.

    Hoffe ihr konntet mich verstehen

    Danke

  • Manuel
    Antworten

    Hab es schon herausgefunden wie ich es machen kann.

    Grüße

  • Hardy
    Antworten

    Hallo super Anleitung aber leider wird mein WLAN nicht gefunden in der einen control app es wird zwar angezeigt aber bei der Suche kommt dann Fehler. Ich benutze eine Fritz Box. Muss ich da noch was einstellen in der Box das es geht. Ist nur komisch das sonst andere Geräte gefunden werden. Danke für die Antwort und Hilfe

    • Andy
      Antworten

      Hallo
      habe das selbe Problem hast du es lösen können ?

  • CR667
    Antworten

    Gibt es mittlerweile eine Anleitung für den Fire TV Stick? Funktioniert es aktuell überhaupt damit?

    • Stefan
      Antworten

      Es funktioniert momentan nur mit einem gerooteten Fire TV Stick

  • CR667
    Antworten

    Alexa findet leider die Bridge nicht. Die Befehle funktionieren aber er findet keine Smart Home Geräte?

    Was kann ich machen?

  • Sudhop
    Antworten

    Schade das es nicht ander smöglich ist. Ich hoffe das Amazon da noch irgendwie nachbessert. Ich habe keine Lust mein Smartphone immer im Wlan zu lassen nur damit ich das TV mit Alexa umschalten kann…

  • Ebblergott
    Antworten

    Hallo, ich habe auch das Problem den Broadlink mit der Fritzbox 7490 zu betreiben. Er ist mit der 7490 verbunden und wird auch im Netzwerk angezeigt, nur sagt Alexa, dass der Broadlink offline ist und solle die Netzwerkverbindung prüfen. Wenn ich jetzt meine alte Fritzbox 7390 an den LAN 1 der 7490 anschließe mit der selben SSID und Passwort und das WLAN an der 7490 ausschalte, dann funktioniert alles einwandfrei. Sobald ich die 7390 wieder abklemme und der Broadlink wieder an der 7490 hängt, geht es wieder nicht. Ich hab grad keine Ahnung was da vorsich geht.

  • Ulrich
    Antworten

    Deine Anleitung ist wirklich super, bin fast 60 und habe es hinbekommen!

  • Michael
    Antworten

    Ich habs noch nicht ausprobiert, aber kann es sein dass Das Broadlink nicht alle bei uns bekannten WLAN-Kanäle beherrscht, weil hier viele Probleme mit dem Verbinden zum Router haben… vielleicht liegts ja an den Kanälen? Nicht so am äußeren rand nutzen sondern eher in der Mitte…

    • Stefan
      Antworten

      Guter Ansatz! Müsste man mal durchtesten! Danke.

  • Jürgen
    Antworten

    Hallo
    Seit einiger Zeit besitze ich den borardlink und hatte wie auch andere hier einige Probleme damit. Nach meiner Erfahrung sollte der borardlink nicht weiter als 2 m vom Router entfernt stehen da er sonst des öfteren den Kontakt zum Router verliert (So Wars zumindest bei mir). Seit er in einer Entfernung von ca. 2m steht läuft er prima und ohne ausfälle.

  • J.B.
    Antworten

    Hallo,
    wie schon oft hier erwähnt, sehr gute Anleitung. Dafür Danke. Hab folgendes Problem. Jemand hat oben schon geschrieben, dass er Schwierigkeiten hat mit Funksteckdosen der Frequenz 333,92. Ich habe Garagentore die mit der gleichen Frequenz gesteuert werden. Anscheinend es es nicht machbar. Ich kann sie aber auch über einen Taster bedienen. Das heißt beim kurzen betätigen des Schließer fährt es entweder hoch oder zu. Oder bleibt stehen. Nun meine Frage. Gibt es ein Relais oder was auch immer was ich über W- LAN oder auch LAN mit Alexa über Broadlink ansteuern kann was einen Tasterbefehl ausgibt? Hat jemand eine Idee? Gruß

  • Ovi
    Antworten

    Hey Stefan schöne Anleitung.Ich habe nämlich ein Problem und hoffe, dass du mit helfen kannst.Ich habe deine Anleitung gefolgt aber wenn ich in der App Rm Plugin Lite den Device anlehnen möchte steht ganz oben beim select device nix.Wenn ich bei der App unter Device Liste schaue finde ich mein Device mit der Mac Adresse aber untendrunter steht mit rot geschrieben:Device is currently not supported.Im e-control app ist es aktiv aber im RM Plugin funktioniert es nicht.Ich hoffe du kannst mir helfen.Gruß Ovi

  • Hans
    Antworten

    Ich hatte schon mal einen Kommentar hinterlassen. Möchte jetzt noch hinzufügen, dass der Broadlink in der RM-Bridge nicht mit der MAC- sowie der IP-Adresse angezeigt wird. Da auch die Bridge immer in den Stopp-Modus geht (obe in der Leiste des Handy`s angezeigt) vermute ich mal, dass etwas mit der Verbindung nicht stimmt. Die von der e-Copntrol an die Bridge übermittelten Befehle heißen zb.: “sort in Random: TV”. Ist das ein gültiger Befehl?

  • Mandy
    Antworten

    Hallo,

    das ist eine Super anleitung. Ich kann fast alles mit dem broadlink erreichen.
    Nun hätte ich eine Frage. Ich habe Somfy Rolläden mit Funkschalter allerdings kann ich das Signal nicht anlernen bzw der broadlink reagiert nicht wenn ich einen Knopf auf der fernbedienung drücke.
    Kann der Broadlink die Funkfernbedienung überhaubt finden? Und wenn wie?

    • Stefan
      Antworten

      Wenn die Somfy Funkschalter auf 433Mhz senden müsste es mit dem Broadlink funktionieren! Versuche es mal ein paar mal und drücke beim Anlernen öfters die Taste auf der Fernbedienung. Manchmal hatten wir auch schon kleine Startschwierigkeiten beim Anlernen neuer Geräte per Fernbedienug am Broadlink.

pingbacks / trackbacks

Hinterlasse einen Kommentar

*

TIPPE ETWAS UND DRÜCKE ENTER UM DANACH ZU SUCHEN